Evang.-Luth. Kirchengemeinden

Heroldingen

Appetshofen

 

 

 

Home
Gottesdienste
Kirche
Aktuelles
Gruppen und Kreise
Posaunenchor
Gemeindebrief
Kontakt
Impressum
 
 

 

Gottesdienste

 

Gottesdienstplan >>>

Jahreslosung 2017
Gott spricht:
"Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch".
Hesekiel 36, 26

 

September - November

Liebe Leser,

am 31. Oktober ist es soweit, 500 Jahre Reformation.

Überall sieht man Luther, seine Frau und Freunde. Die Lutherfigur auf dem Bild begegnete uns in Bayreuth beim Landeskinderchortag. Nachdenklich hält er uns sein erstes deutsches Neues Testament von 1524 entgegen. Bayreuth ist sonst voll von Plastikfiguren von Richard Wagner, ein paar Plastikdackel sind auch mit dabei, wie vor einigen Jahren in Nördlin-gen die Pferde und die Schweine. Verschwendung und komischer Kitsch könnte man sagen, aber vielleicht sind das die modernen Mittel, die Reformation unter die Leute zu bringen.

Das Wichtigste an diesem Jubiläum wäre, wenn mehr erkennen, dass diese Bewegung, die vor 500 Jahren begann, uns heute betrifft.

Wir heute können dankbar sein, dass unter den Schichten der Gewohnheiten und der vorgefertigten Meinungen Martin Luther und seine Freunde Jesus Christus wiederentdeckten, wie ihn uns die Bibel vorstellt. Jesus lebte wirklich und ist weiterhin lebendig durch Gottes Kraft. Diese beruhigende Nachricht war erstickt unter dem Lack dessen, was sich in einer Gesellschaft einschleift. Die Menschen damals projizierten ihr Ängste und Probleme auf Gott, bauten sich eine Kulisse der Vergeltung und Aussichtslosigkeit auf. Manches von damals gilt durchaus für eine Gesellschaft heute, die be-wusst Gott auf die Seite schiebt. Die Kraft des Glaubens kann hier Verkrustungen aufbrechen. In dieser Kraft des Gottvertrauens kann ich heute leben, nicht identisch wie vor 500 Jahren, nein, heute haben wir andere Herausforderungen.

Aber Jesus Christus hat uns 2017 ebenso etwas zu sagen, denn gerecht, gläubig, mitfühlend und hilfsbereit kann ich auch heute kaum aus mir selbst heraus sein. Gott muss mir helfen. Und er hilft! Das kann Luther bezeugen, aber auch viele andere seither. Daher ist dieses Jubiläum mit der Erinnerung über fünf Jahrhunderte hinweg nur ein erster Schritt auf der Suche nach Lebensvorbildern für uns. Dieser Herbst will uns Mut machen, die eigene Haltung zu Jesus Christus zu vertiefen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie bei den Veranstaltungen der kommenden Zeit Ihren persönlichen Impuls finden.

Pfarrer Reinhard Caesperlein

[nach oben]